Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

PSYCHOLOGISCHER BERATER VON KINDERN UND JUGENDLICHEN BEI TRENNUNG UND SCHEIDUNG

_______________________________________________________________________________

 

Wenn Paarprobleme dauerhaft ungelöst bleiben, kann eine Aufhebung der Lebensgemeinschaft zu

einer Entspannung der konfliktgeladenen familialen Umgebung führen. Zunächst jedoch stellt sie für

alle Beteiligten eine starke psychische Belastung dar. Die ehemaligen Partner stehen i.d.R. vor

einem Dilemma: Zeitgleich zur Verarbeitung ihrer Gefühle müssen wichtige Fragen für die zukünf-

tige Lebensgestaltung geklärt werden. Dabei verlieren sie leicht die emotionale Befindlichkeit ihrer

Kinder aus dem Blick. Diese benötigten sogar mehr elterliche Unterstützung und Zuwendung als

zuvor, weil für sie die neue Situation einem Zusammenbruch ihrer Weltordnung gleichkommt.

 

Oft verfügen Kinder dann über keinen unbefangenen ANSPRECHPARTNER, der sie ermutigt, sich

frei zu äußern. Sie tendieren dazu, ihren seelischen Schmerz mit sich selbst auszumachen.

 

Die BEGLEITUNG von Kindern und Jugendlichen mit ihren, in Trennung lebenden, Eltern

umfaßt folgende Themen:

     - Wie können den Kindern die Trennung, ihre Gründe und evtl. neue Lebenspartner mitgeteilt

       und Fragen dazu beantwortet werden ?

     - Welche Wünsche haben Kinder an ihre Eltern in dieser Situation, was hilft ihnen und wie

        können sie besser verstanden werden?

     - Wie kann mit kindlichen Reaktionen wie Verlassenheitsangst, Verunsicherung, Schuldgefühlen,

       Loyalitätskonflikt, Sorge um die eigenen Eltern, Wiederversöhnungswünschen, aber auch

       Enttäuschung, Trauer, Schmerz, Wut, Ärger, Zorn umgegangen werden?

     - Wie können elterliche Enttäuschungen, Verletzungen und Schuldgefühle gegenüber den

       Kindern gehändelt werden?

     - Wie können für die Trennungsfamilie Lebensbedingungen mit möglichst wenigen kindlichen

       Nachwirkungen geschaffen werden?

     - Wie kann man vermeiden, dass sich der trennungsbedingte Paarkonflikt auf die Elternebene

       ausweitet und wie kann die, für die kindliche Entwicklung so bedeutsame,  Erfahrung einer

       permanenten und vertrauensvollen Beziehung zu  beiden  Eltern gesichert werden?

 

Eine bewältigte Trennung oder Scheidung ist dem Kindeswohl förderlicher als eine langjährige

Partnerschaft  mit hohem Konfliktniveau.